Textgröße / Kontrast

Größer  Kleiner     Orange/Schwarz  Weiß/Blau
 
„Mobilität ohne Barrieren“ ist ein Gemeinschaftsprojekt von Klimabündnis Tirol, dem Ökoinstitut Südtirol/Alto Adige, der Autonomen Provinz Bozen - Südtirol/Abteilung Mobilität und dem Land Tirol, kofinanziert durch Mittel des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung - INTERREG IV A Italien Österreich, sowie im Rahmen des Programms zur Stärkung der regionalen Wettbewerbsfähigkeit Tirols 2007-2013, „Stärke durch Vielfalt“.
deutsch | italiano

„Der Pedibus ist da, komm geh mit“

Der „Bus auf Füßen“ überzeugte die teilnehmenden Gemeinden beim grenzüberschreitenden Seminar in Bozen.

 

Im Zentrum des Seminars standen die Themen Verkehrssicherheit, Verhalten der Kinder im Straßenverkehr, die positiven Auswirkungen der Bewegung auf die Gesundheit und natürlich alle notwendigen Informationen zur Durchführung des Pedibus, dem „Bus auf Füßen.“ Weiters konnten die TeilnehmerInnen von den Erfahrungen der 3 Gemeinden Branzoll, Tisens und Wattens in Nordtirol profitieren.


Auf der Veranstaltung wurde deutlich, dass der Pedibus sowohl für Kinder als auch Eltern positive Effekte hat. Er bringt mehr Sicherheit, ist gut für die Gesundheit, hilft Stress und Spannungen abzubauen, stärkt die soziale Kompetenz, bringt mehr Zeit für die Eltern und macht zudem Spaß. Die Konzentrations- und Lernfähigkeit der SchülerInnen wird gesteigert und die Bewegung an der frischen Luft stärkt das eigene Wohlbefinden. Die praktischen Inputs des Seminars lieferten den TeilnehmerInnen eine gute Basis zur Etablierung des Pedibus in der eigenen Gemeinde.


Das Seminar wurde im Rahmen des Interreg IV A Österreich-Italien Projekts „Mobilität ohne Barrieren“ vom Ökoinstitut Südtirol/Alto Adige in Zusammenarbeit mit der Abteilung Mobilität der Autonomen Provinz Bozen organisiert.
 

Interreg Logo