Textgröße / Kontrast

Größer  Kleiner     Orange/Schwarz  Weiß/Blau
 
„Mobilität ohne Barrieren“ ist ein Gemeinschaftsprojekt von Klimabündnis Tirol, dem Ökoinstitut Südtirol/Alto Adige, der Autonomen Provinz Bozen - Südtirol/Abteilung Mobilität und dem Land Tirol, kofinanziert durch Mittel des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung - INTERREG IV A Italien Österreich, sowie im Rahmen des Programms zur Stärkung der regionalen Wettbewerbsfähigkeit Tirols 2007-2013, „Stärke durch Vielfalt“.
deutsch | italiano

10. VCÖ-Mobilitätspreis Tirol

Einreichfrist bis 7. Juli verlängert!

Mit welchem Verkehrsmittel fahren wir zur Arbeit? Wie erledigen wir unsere Einkäufe? Wie erreichen wir Freizeit- und Tourismusziele? Diese Fragen stehen beim VCÖ-Mobilitätspreis 2014 im Mittelpunkt. Gesucht sind innovative und vorbildliche Projekte, die es uns ermöglichen unsere Wege im Alltag klimafreundlich, gesund und effizient zurückzulegen.

 

 

Der VCÖ-Mobilitätspreis ist Österreichs größter Wettbewerb für nachhaltige Mobilität und wird in Kooperation mit dem bmvit, dem Lebensministerium und den ÖBB durchgeführt. Teilnehmen können Unternehmen, Betriebe, Gemeinden, Städte, Bundesländer, Fachhochschulen, Universitäten, Organisationen und Vereine mit in der Umsetzung gesicherten Projekten aus dem In- und Ausland. Privatpersonen, Studierende, Schülerinnen und Schüler können auch Projektideen einreichen. Einreichschluss ist der 7. Juli 2014.


Thematische Schwerpunkte liegen dabei dieses Jahr auf den Alltagswegen:
• Unterwegs zur Arbeit & beruflich unterwegs
• Unterwegs zur Ausbildung
• Unterwegs zum Einkaufen
• Unterwegs in der Freizeit
• Unterwegs im Urlaub
• Wohnen und Wohnumfeld


Alle Einreicherinnen und Einreicher haben die Chance, sowohl in ihrem Bundesland als auch beim VCÖ-Mobilitätspreis Österreich zu gewinnen. In einer feierlichen Preisverleihung wird Verkehrsministerin Doris Bures, Umweltminister Andrä Rupprechter, die ÖBB und der VCÖ die Gewinner-Projekte auszeichnen. Über das Gesamtgewinner-Projekt wird ein Kurzfilm gedreht. Durch hohe Medienresonanz werden die prämierten Projekte einer breiten Öffentlichkeit bekannt gemacht. Zusätzlich werden alle eingereichten Projekte in einer Online-Projektdatenbank veröffentlicht.


Weitere Informationen und die Einreichunterlagen finden Sie auf der VCÖ-Internetseite bzw. im Infofolder, den Sie hier downloaden können.

Interreg Logo