Textgröße / Kontrast

Größer  Kleiner     Orange/Schwarz  Weiß/Blau
 
„Mobilität ohne Barrieren“ ist ein Gemeinschaftsprojekt von Klimabündnis Tirol, dem Ökoinstitut Südtirol/Alto Adige, der Autonomen Provinz Bozen - Südtirol/Abteilung Mobilität und dem Land Tirol, kofinanziert durch Mittel des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung - INTERREG IV A Italien Österreich, sowie im Rahmen des Programms zur Stärkung der regionalen Wettbewerbsfähigkeit Tirols 2007-2013, „Stärke durch Vielfalt“.
deutsch | italiano

Seminar zum „Pedibus“: Der Bus auf Füßen

Das grenzüberschreitende Infoseminar für VertreterInnen aus Gemeinden und Schulen findet am 3. April in Bozen statt.

 

Am 3. April findet im Rahmen von „Mobilität ohne Barrieren“ in Bozen ein grenzüberschreitendes Infoseminar zum Erfolgsprojekt „Pedibus“ für VertreterInnen aus Gemeinden und Schulen statt. Der Pedibus ist der „Bus auf Füßen“ – Schulwege werden gemeinsam von SchülerInnen und Begleitpersonen zu Fuß zurückgelegt. Einfache Schulwege werden auf diese Weise zu „Erlebniswegen“: Kinder können ihre Umwelt bewusst wahrnehmen und spüren.


Der Pedibus funktioniert im Prinzip wie ein traditioneller Autobus. Auch hier gibt es einen Fahrer, Begleitpersonen, ausgewählte Haltestellen und die SchülerInnen als Passagiere. Zudem fährt er zu fixen Zeiten in die Schule. Die Vorteile liegen auf der Hand: Weniger Verkehr auf dem Weg zu Schule, weniger Abgase, mehr Verkehrssicherheit und vor allem auch gesunde Bewegung für die Kids!


Neben den gesundheitlichen Aspekten stärkt der gemeinsame Schulweg die soziale Kompetenz der Kinder, bringt mehr Zeit für die Eltern und macht allem Voran Spaß!


Die vom Ökoinstitut Südtirol und der Abteilung Mobilität organisierte Veranstaltung findet im Rahmen des Interreg-Projektes „Mobilität ohne Barrieren“ statt. Im Mittelpunkt des Projekts stehen Maßnahmen zur Förderung klimafreundlicher Mobilität.


Seminar:


Datum und Uhrzeit: 3. April 2014 von 14.30 – 16.30 Uhr

Ort: Konferenzsaal, Hochparterre, Landhaus 11, Rittner Straße 4, Bozen

Zielgruppe: BürgermeisterInnen, GemeindereferentInnen, Gemeidepolizei, Direktion Grundschule, LehrerInnen, ElternvertreterInnen, weitere Interessierte


Programm:

Begrüßung, Präsentation des Interreg-Projektes
„Mobilität ohne Barrieren“

Andreas Pichler und Ariane Messner
Ökoinstitut Südtirol/Alto Adige

Pedibus: Idee und Leitfaden zur Umsetzung

Andrea Seeber

Ökoinstitut Südtirol/Alto Adige

Das Verhalten der Kinder im Straßenverkehr

Paolo Morandi

Deutsches Schulamt, Verkehrserziehung und Mobilitätsbildung

Die Verkehrssicherheit in der Schulzone und Maßnahmen
in der Gemeinde Bozen

Nives Fedel

Stadtpolizei Bozen, Sicherheit im Wohngebiet und Verkehrserziehung

Die positiven Auswirkungen der Bewegung auf die
Gesundheit der Kinder

Julia von Spinn

Deutsches Bildungsressort, Gesundheitsförderung

3 Gemeinden erzählen von ihren Pedibus-Erfahrungen:
Branzoll: Giorgia Mongillo

Tisens: Thomas Knoll

Wattens in Nordtirol: Christina Möstl


Im Anschluss an das Seminar laden wir Sie vor Ort zu einem kleinen Umtrunk ein. Bei dieser Gelegenheit kann die Wanderausstellung zum Thema Mobilität besichtigt werden. Die Teilnahme ist kostenlos.


Anmeldefrist: Freitag, 28.03.2014


Weitere Informationen und Anmeldung: Ökoinstitut Südtirol/Alto Adige,Tel.: 0471 980048, Fax: 0471 971906,
E-Mail: seeber@oekoinstitut.it, www.oekoinstitut.it
 

Interreg Logo