Textgröße / Kontrast

Größer  Kleiner     Orange/Schwarz  Weiß/Blau
 
„Mobilität ohne Barrieren“ ist ein Gemeinschaftsprojekt von Klimabündnis Tirol, dem Ökoinstitut Südtirol/Alto Adige, der Autonomen Provinz Bozen - Südtirol/Abteilung Mobilität und dem Land Tirol, kofinanziert durch Mittel des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung - INTERREG IV A Italien Österreich, sowie im Rahmen des Programms zur Stärkung der regionalen Wettbewerbsfähigkeit Tirols 2007-2013, „Stärke durch Vielfalt“.
deutsch | italiano

Tirol MOBIL Bar

Die mobile Auskunftsstelle von Klimabündnis Tirol unterstützt die Mobilitätszentralen von „Gemeinden mobil" bei der Bewerbung ihrer Serviceleistungen für die BürgerInnen.

 

Direkter Kontakt zu BürgerInnen
Die „Tirol MOBIL Bar" kann als Informations- und Servicestelle der örtlichen Mobilitätszentrale im Rahmen von Gemeinde-Festen, Veranstaltungen, aber auch auf frequentierten Plätzen oder in Einkaufszentren eingesetzt werden. Die „Bar" soll den direkten Kontakt zu GemeindebürgerInnen fördern und die Auskunftsstellen auf den Gemeinden bewerben.
Betreut wird sie von dem/r zuständigen MobilitäsberaterIn der Gemeinde, einem/r GemeindevertreterIn, sowie einem/r MitarbeiterIn von Klimabündnis Tirol.

 

Breites Serviceangebot
BürgerInnen können sich an der "Bar" eine "adressgenaue" Fahrplanauskunft geben lassen, einen ÖV-Taschenfahrplan holen oder sich Tipps und Hinweise fürs Radfahren oder auch zum spritsparenden Autofahren holen. Gerne werden auch Bestellungen des Neuzugezogenen-Pakets angenommen.

 

Die Tirol MOBIL Bar wird vom Verkehrsverbund Tirol und den Verkehrsunternehmen Postbus, ÖBB und IVB finanziert.

 

Download Informationsblatt Tirol MOBIL Bar

Interreg Logo