Textgröße / Kontrast

Größer  Kleiner     Orange/Schwarz  Weiß/Blau
 
„Mobilität ohne Barrieren“ ist ein Gemeinschaftsprojekt von Klimabündnis Tirol, dem Ökoinstitut Südtirol/Alto Adige, der Autonomen Provinz Bozen - Südtirol/Abteilung Mobilität und dem Land Tirol, kofinanziert durch Mittel des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung - INTERREG IV A Italien Österreich, sowie im Rahmen des Programms zur Stärkung der regionalen Wettbewerbsfähigkeit Tirols 2007-2013, „Stärke durch Vielfalt“.
deutsch | italiano

"Gemeinden mobil" bewegt

Jährlicher Erfahrungsaustausch

 

„Erfahrungen sind unvergessliches Wissen“ (Ernst Festl) Frei nach diesem Motto lädt die Abteilung Mobilität alle Vertreter der Gemeinden mobil in Südtirol herzlichst zum jährlichen Treffen am Donnerstag, 19. Mai 2011 von 9 – 13 Uhr in der Gemeinde mobil Karneid – auf die Burg Karneid.

 

Die Themen und Inhalte sind dabei vielfältig: neben der Präsentation zum aktuellen Projektstand samt Zukunftsperspektiven sind Impulsreferate zu den Neuerungen im Nahverkehr durch das „contactless system“, zu Ideen und Programmvorschlägen zum Autofreien Tag am 22. September und weiteren Themen geplant.

 

Ein reger Erfahrungsaustausch unter den Vertretern der Gemeinden mobil in Südtirol zu den Impulsreferaten und zu weiteren aktuellen Themen soll den Wissenstransfer ankurbeln.

 

Der detaillierte Programmablauf wird allen Gemeinden mobil noch zugeschickt. Im Anschluss ist eine Führung durch die Burg Karneid geplant.

 

Anbindung an die Bushaltestelle Kardaun mittels eines Shuttle-Dienstes.

 

(mg)

 

publiziert am 20.04.2011

Interreg Logo